Fachtagung

„Pilgern, eine Methode der Sozialen Arbeit!?“

Seit 2013 erprobt die Sächsische Jugendstiftung mit ihrem Programm „Zwischen den Zeiten“ Pilgern auf seine Eignung als Methode der Sozialen Arbeit.
Die Ergebnisse dieser Methoden- und Programmentwicklungsphase wurden Fachkräften aus dem Bereich Sozialwesen, Justiz und Verwaltung zugänglich gemacht. Im Rahmen eines Fachtages am 10.05.2016 wurden die Resultate, der hierzu durchgeführten Evaluationen, veröffentlicht.

Wer sich für diese Arbeitsergebnisse interessiert, kann gerne bei der Sächsischen Jugendstiftung die Broschüre „Zwischen den Zeiten - Pilgerprojekte für junge Menschen an der Schwelle zum Erwachsensein“ bestellen unter: senger@saechsische-jugendstiftung.de