Zwischen den Zeiten

Zwischen den Zeiten

„Zwischen den Zeiten“ ist ein Projekt für junge Menschen, die an der Schwelle zum Erwachsensein stehen. Diese besondere Übergangszeit im Leben ist geprägt von wachsender Autonomie, ersten eigenen, manchmal schweren, Lebensentscheidungen und beinahe immer von vielen Fragen. Welchen Beruf soll ich ergreifen? Macht es Sinn, wie meine Eltern zu leben? Sollte ich ins Ausland gehen? Was kann ich ohne Schulabschluss anfangen? Wie wichtig ist mir Geld? Will ich mal eine Familie gründen und wenn ja, mit wem? Und, und, und … Eine Zeit des Ausblicks und der Bilanz.

Mit unserem Projekt „Zwischen den Zeiten“ bieten wir jungen Menschen an, sie bei ihren Fragen und Entscheidungen zu unterstützen und mit ihnen, im wahrsten Sinne des Wortes, ein Stück Weg zu gehen. Denn unsere drei- bis sieben-tägigen Projekte und Workshops finden entlang der VIA REGIA statt. Auf dieser tausendjährigen Pilger- und Handelsstraße, die von Görlitz ausgehend ganz Sachsen durchquert, sind wir zu Fuß mit Gruppen unterwegs, übernachten in einfachen Pilgerherbergen und stellen uns gemeinsam den drei „Großen Fragen aller Suchenden“: Wo komme ich her? Wo stehe ich? Wohin wende ich mich?

Zielgruppe

Zur Zielgruppe gehören grundsätzlich junge Menschen aus dem Freistaat Sachsen. Dabei geht es uns besonders um Jugendliche, denen, aufgrund ihrer Biografie beziehungsweise ihres sonstigen sozialen Umfeldes, ansonsten kaum die Erfahrung des Pilgerns und der damit verbundenen Horizonterweiterung zuteil würden. Neben den Jugendlichen selbst gehören aber auch die entsprechenden Einrichtungen, Unternehmen oder Institutionen, die mit jungen Menschen zu tun haben beziehungsweise mit ihnen arbeiten, zur Zielgruppe.