Fördermittel und Wettbewerbe

Website von Spurensuche

Spurensuche-Teams

Einmal wie Indiana Jones im tiefen Dickicht stöbern. Einmal in alten, verstaubten Akten kramen. Einmal ältere Menschen befragen, was sie als Kind erlebt haben. Lang vor Eurer Zeit … Spannende Geschichten gibt es überall. Ihr müsst sie nur entdecken! Werdet Forscher und begebt Euch auf Spurensuche! Befragt Leute, die noch nie jemand befragt hat! Stellt Fragen, die noch niemand gestellt hat! Erkundet Orte, die schon lange keiner mehr erkundet hat! Sichert Fundstücke, belebt Vergessenes und bringt kleine und große Geschichten zurück in die Herzen und Köpfe der Menschen in Eurem Ort.

Mitmachen können Jugendgruppen aus Sachsen, die gemeinsam mit einem Projektträger (Vereine in der Jugendarbeit, Kirchgemeinden oder Stadt- und Gemeindeverwaltungen) einen Antrag auf Förderung stellen.

Wir fördern Eure Aktivitäten mit einem Betrag von maximal 1.250,00 €.

Website von Spurensuche

Ausschreibung Spurensuche 2017

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten

Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten ist der größte historische Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland und will bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die eigene Geschichte wecken, Selbstständigkeit fördern und Verantwortungsbewusstsein stärken. Ausgeschrieben wird der Geschichtswettbewerb in einem zweijährigen Turnus. Er startet am 1. September in geraden Jahren und endet mit dem Einsendeschluss am 28. Februar des jeweiligen Folgejahres. Teilnehmen können alle Kinder und Jugendlichen in Deutschland unter 21 Jahren.

Website des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten

Erklärvideo des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten

Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“

Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“

In Erinnerung an die Opfer nationalsozialistischen Unrechts engagiert sich die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ) für die Überlebenden und setzt sich für Menschenrechte und Völkerverständigung ein. Aus den Stiftungserträgen fördert die Stiftung jährlich internationale Projekte in den Bereichen:

  • Auseinandersetzung mit der Geschichte
  • Handeln für Menschenrechte
  • Engagement für Opfer des Nationalsozialismus

Website der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“