Call for Workshops

Ihr habt spannende Workshops, die für andere engagierte Peers von Interesse sein könnten? Dann meldet euch bei uns mit eurem Workshop-Angebot.

Gesucht werden Workshops für:

  • Samstagvormittag, 02.07.2022 10.00 – 12.30 Uhr
  • Samstagnachmittag, 02.07.2022 14.00 – 16.30 Uhr

Programmüberblick

Das genaue Programm findet ihr in kürze auf dieser Seite.

Freitag, 01. Juli 2022

  • Ankommen
  • Kennenlernen
  • Vernetzung
  • Austausch zum Engagement während Corona

Samstag, 02. Juli 2022

9:00 Gemeinsamer Start in den Tag

10:00 Workshopphase 1

Workshop 1 - Hassrede widersprechen - digital, aktiv, vernetzt!

Instagram, TikTok, WhatsApp und andere Apps sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Zu Recht! Sie sind unkompliziert, machen Spaß und unsere Freund:innen und Vorbilder sind nur ein paar Klicks entfernt.
Es gibt aber auch viele Herausforderungen, die uns im Internet begegnen - zum Beispiel Hassbotschaften per Nachricht oder in den Kommentarspalten.
In dem Workshop Hassrede widersprechen - digital, aktiv, vernetzt! möchten wir mit euch gemeinsam die Frage beantworten, wie Hassrede im Internet aussehen kann und diskutieren, welche Handlungsmöglichkeiten es gibt, Zivilcourage auch im digitalen Raum zu leben.

 

Darum geht’s im Workshop

  • Was ist eigentlich Hassrede und wie erkenne ich diese? Wie unterschiedlich kann Diskriminierung im Netz aussehen?
  • Wer ist betroffen und was sind die Folgen?
  • Wie erkenne ich (verschleierte) rechte Inhalte im Netz?
  • Aber vor allem: Was können wir alle dagegen tun? Was sind geeignete Gegenstrategien?

Der Workshop wird durchgeführt von re:set - Jugend gegen Hass im Netz

Workshop 2 - Zivilcourage/ Demokratie

Beschreibung folgt

Workshop 3 - Ausgrenzung von Roma* und Sinti* erkennen und entgegentreten

Beschreibung folgt

Workshop 4 - TBA

Beschreibung folgt

14:00 Workshopphase 2

Workshop 5 - #FAKE NEWS

Soziale Netzwerke stehen im Zusammenhang mit der Verbreitung von Falschmeldungen oder Kampagnen, die auf eine Manipulation der öffentlichen Meinung zielen. Mit reißerischen Titeln, gefälschten Bildern, Behauptungen oder verdrehten Perspektiven ist der eigene Newsfeed nicht selten ein Nährboden für Propaganda, Populismus und Hetze. Diese aktuellen Entwicklungen zeigen die Notwendigkeit, junge Menschen in der kritischen Bewertung von Medieninhalten und Nachrichten zu stärken und ihr Vermögen im Erkennen von bewusster Meinungsmanipulation zu schulen. In dem Workshop erfahren die Teilnehmenden Hintergründe über das Thema Falschmeldungen.

 

Der Workshop wird durchgeführt von GOODBYE HATE SPEECH

Workshop 6 - Planspiel Keep Cool

Beschreibung folgt

Workshop 7 - TBA

Beschreibung folgt

Workshop 8 - TBA

Beschreibung folgt

17:00 Projektemarkt

18:30 Abendessen

20:30 Party

Sonntag, 03. Juli 2022

  • gemeinsamer Start in den Tag
  • Austausch mit Vertreter*innen aus Politik und Regierung
  • Auswertung
  • Abschied :(